Schokoladentorte mit Kirschen

Heute gibt es eine unschlagbare, klassische Kombi: den vielleicht besten, saftigsten Schokoladenboden, zartschmelzende luftige Zartbitterganache und fruchtig saure Kirschen. Ein echtes Prachtstück von einer Torte. Beim Zusammensetzen kann man sich natürlich auch sehr viel Mühe geben und die Torte ganz exakt und gerade verarbeiten, aber ich habe mich (auch aus Zeitgründen) für einen rustikalen Look entschieden. „Naked Cake“ sagt der Fachmann. Im Nachhinein denke ich mir, dass der Kuchen mit hellem Teig oder weißer Ganache besser ausgesehen hätte, geschmacklich ist aber die dunkle Variante sicher ausgewogener.

Tipp: Den Boden und die Ganache am besten schon am Vortag zubereiten.

Schokoladen-Torte mit Kirschen

Für eine Torte von 21 cm Durchmesser

Schokoladenboden:

  • 4  Eier
  • 160 g Puderzucker
  • 1 Tasse Espresso
  • 80 ml Öl
  • 150 ml Vollmilch
  • 130 g Mehl
  • 35 g Kakaopulver
  • 1/2 Päckchen Backpulver

1. Eier mit Puderzucker und Espresso hell schaumig aufschlagen.

2. Mehl, Kakaopulver und Backpulver in eine Schüssel sieben und vermischen.

3. Mehlmischung abwechselnd mit Milch und Öl zu der Eiermasse geben. Achtung, jetzt nicht mehr stark rühren, damit der Teig luftig bleibt.

4. Teig in eine mit Papier ausgelegte Springform legen und ca. 50 Minuten bei 170 °C backen.

IMG_4419

Zartbitterganache

  • 400 g gute Zartbitterschokolade mit mind. 70 % Kakaoanteil
  • 400 g Sahne

1. Die Schokolade mit einem Messer in möglichst kleine Stücke hacken und in eine große Schüssel füllen

2. Die Sahne in einem Topf aufkochen lassen. (Dabei bitte immer umrühren, damit sie nicht – wie bei mir schon oft passiert – anbrennt.)

3. Die heiße Sahne über die Schokolade gießen und ca. 3 Minuten stehen lassen, dann umrühren bis sich die Schokolade ganz aufgelöst hat. Die Schokoladenmasse vollständig abkühlen lassen, am besten übernacht.

Kirschfüllung

  • Ein Glas Sauerkirschen (Schattenmorellen), Füllmenge ca. 700 g
  • 80 g Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 Blatt Gelantine
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Kirschschnaps (kann man natürlich auch weglassen)

1. Die Kirschen abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen.

2. Die Gelantine in etwas kaltem Wasser einweichen.

3. Den Kirschsaft (ca. 300 g) mit dem Zucker und der Speisestärke aufkochen bis er etwas eindickt. Dann vom Herd nehmen.

4. Ausgedrückte Gelantine, Kirschen, Zitronensaft und Kirschschnaps unter die heiße Masse rühren.

IMG_4429

Kuchen zusammensetzen

1. Am besten erst am nächsten Tag den Schokoladenkuchen wenn nötig oben begradigen und dann horizontal in drei Scheiben schneiden.

2. Die Schokoladenganache mit dem Rührgerät aufschlagen, so dass sie schön luftig wird.

3. Ein Drittel der Schkoladenganache auf dem untersten Boden verteilen, dann die  Hälfte der Kirschmasse draufsetzen,

4. Zweiten Boden draufsetzen. Wieder ein Drittel der Ganache auf dem Boden verteilen, dann den Rest der Kirschmasse auf der Schokolade verteilen.

5. Den obersten Boden draufsetzen und mit dem Rest der Schokoladenganache abschließen.

6. Mjamm!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s