Geburtstagstörtchen mit Pfirsichmarmelade und Frischkäse-Creme

Meine Freundin Nadine hat Geburtstag, und zwar einen runden. Und weil sie noch dazu vor ein paar Wochen heimlich in Las Vegas geheiratet hat, soll ihr Geburtstagstörtchen auch ein bisschen an ein Hochzeitstörtchen erinnern. Deshalb bekommt sie dieses frische weiße Pfirsichtörtchen mit eigenhändig selbstgepflückter Rosen-Deko vom Balkon.

Geburtstagstorte mit Marmelade

Für den Biskuitboden (2 x 21er Springform, wer nur eine eine Backform hat, backt die beiden Böden nacheinander)

  • 8 Eier
  • 8 EL heisses Wasser
  • 240 g Zucker
  • 240 g Mehl
  • 2 TL Backpulver

Für die Frischkäse-Creme

  • 250 g weiche Butter
  • 4 EL Zucker
  • 2 Päckchen Frischkäse (Philadelphia, Doppelrahmstufe, je 175 g)
  • 250 g Mascarpone

Für die Füllung

Für die Verzierung:

  • frische Rosen oder andere essbare Blumen

Geburtstagstorte mit Marmelade

1. Eier schaumig schlagen, bis sie ganz weiss und cremig werden.

2. Dabei nach und nach die das heisse Wasser zugeben.

3. Zucker langsam einrieseln lassen.

4. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eiercreme sieben und mit einem Schneebesen unterheben, so dass möglichst viel Luft im Teig bleibt.

5. Gleichmäßig auf zwei Springformen aufteilen und bei 170 Grad ca. 50 Minuten backen.

6. Auskühlen lassen. Ich drehe die Backformen dazu immer gleich um, so kann der   Biskuit nicht in sich zusammenfallen.

7. Die beiden Biskuittorten einmal horizontal halbieren. Ich benutze für diesen Kuchen nur drei Böden, also kann einer ab ins Gefrierfach.

8. Die weiche Butter hell und cremig aufschlagen. Den Zucker einrieseln lassen. Dann löffelweise Frischkäse und Mascarpone zugeben und weiter schlagen, bis die Creme schön gleichmässig fluffig ist.

9. Auf den untersten Boden ein etwa 0,5 cm dicke Schicht Frischkäse-Creme geben. Dann außen am Tortenrand einen Ring aus Creme spritzen und innerhalb dieses Ringes eine ca. 0,5 cm dicke Schicht Marmelade verteilen.

10. Den zweiten Boden aufsetzen und wiederholen.

11. Den dritten Boden aufsetzen und das Törtchen außen schön gleichmäßig mit Creme einstreichen.

12. Mit Rosen vom Balkon oder Garten verzieren. Man kann die Rosen natürlich auch kaufen, aber Achtung: sie dürfen dann natürlich nicht gespritzt sein.

IMG_5141 IMG_5142 IMG_5146

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s