Hauchzarte Crepes mit Apfelmus und Salzkaramell-Eis

Wegen dem spektakulären Sommer dieses Jahr bin ich eingeknickt: Ich habe mir eine Eismaschine gekauft. Jahrelang habe ich jedem erzählt, dass sich das nicht lohnt, dass die doch eh nur im Keller verstaubt, neben dem Entsafter und dem Waffeleisen, und dass ich mir wirklich mein ganzes Leben lang das teuerste handgemachte Eis kaufen kann und immer noch günstiger wegkomme als mit einer Eismaschine. Aber was interessiert mich mein Geschwätz von gestern. Ich habe mir eine Eismaschine gekauft, und zwar eine amtliche. Mit Kompressor und allem Pi Pa Po. Und ich liebe sie.

Vor ein paar Wochen habe ich im Cafe Schmitz auf der Aachener Strasse in Köln ein Salzkaramell-Eis gegessen, das mich dermaßen umgehauen hat, dass ich so eins als allererstes probieren wollte. Auf der Suche nach einem passenden Rezept habe ich bei Frau Ziii eine großartige Kreation entdeckt: Die kann ich wirklich nur empfehlen.

Und weil janke von jankes*soulfood im kochtopf bei zorra wraps, crepes & co. sucht, gibt’s dazu eine feine Kombi aus hauchzarten Crepes und fruchtigem Apfelmus.

Crepe

Für das Salzkaramell-Eis

  • 220 g weißer Zucker
  • 50 g Butter
  • 250 ml Sahne
  • 500 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 5 große Eidotter
  • 2/3 TL Fleur de sel oder auch Maldon Seasalt

Für das Apfelmus:

  • 4 säuerliche Äpfel
  • ein paar Esslöffel Wasser

Für die Crepes:

  • 250 ml Milch
  • 2 Eier
  • 125 g Mehl
  • 25 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • etwas Butter zum Ausbacken

Hauchzarte Crepes mit Apfelmus und Salzkaramell-Eis

Zuerst natürlich das Eis herstellen, da es Zeit zum Kühlen braucht, evtl. sogar schon am Vortag.

  1. Die Milch in einen kleinen Topf geben und erwärmen. Die Vanilleschote halbieren und das Mark auskratzen. Mark und Schote in die warme Milch geben und abkühlen lassen.
  2. Die Eidotter in einer Metallschüssel, die groß genug für alle Zutaten ist, leicht anschlagen. Etwas lauwarme Milch einrühren.
  3. In einer großen Pfanne mit dickem Boden den Zucker zum Schmelzen bringen. Frau Zii rührt dabei nicht um, ich auch nicht.
  4. Wenn das Karamell dunkel genug ist, erst die Butter, dann schlückchenweise die Sahne und dann das Salz dazu geben, dabei ständig rühren. Zum Schluss kommt die ausgekühlte Milch durch ein Sieb dazu.
  5. Diese Karamellmasse muss nun zusammen mit den Eigelben über dem Wasserbad hell dicklich aufgeschlagen werden.
  6. Ab in die Eismaschine!!!

Als nächstes kommt das Apfelmus dran:

  1. Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Mit ein bisschen Wasser in einem Topf weichkochen und durch die Flotte Lotte drehen (oder pürieren).
  3. (Weil das Karamell-Eis süß genug ist, mache ich keinen Zucker ans Mus.)

_1020666

Und nun die Crepes:

  1. Mehl, Milch, Eier, Butter und die Prise Salz im Rührgerät verquirlen und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
  2. In einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze ein klitzekleines Stückchen Butter schmelzen lassen, eine kleine Kelle Teig in die Pfanne geben und das erste Crepe backen.
  3. Vor dem nächsten Crepe wieder ein kleines Stückchen Butter schmelzen und so der  Reihe nach alle Crepes backen, es werden ca. 6 Stück.

Alles zusammensetzen:

  1. Die noch warmen Crepes mit jeweils 2 Esslöffel Apfelmus füllen und aufrollen.
  2. Eine Kugel Salz-Karamell-Eis draufgeben und sofort servieren.
  3. Mjamm!!!!!

_1020674

4 Gedanken zu “Hauchzarte Crepes mit Apfelmus und Salzkaramell-Eis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s