Hurra, es ist ein Junge! Ein ganz besonderes Geburtstagstörtchen

Meine liebe Freundin Nadine ist zum zweiten Mal Mama geworden, Hurra. Also muss ein Törtchen her. Aber was für eins? Das Internet ist natürlich voll mit den allerschönsten Torten zu so einem feierwürdigen Anlass, da liegt die Messlatte also ganz schön hoch. Und leider ist Fondant so gar nicht meine Kerndisziplin. Aber ich wollte es unbedingt mal wieder versuchen, und dafür was zwischenzeitlich in meiner Küche los war, sieht das Ergebnis eigentlich ganz ordentlich aus, finde ich. Nadine hat sich auf jeden Fall sehr gefreut.

Geburtstagstorte Geburt  Junge

Das Törtchen besteht aus einer „Sachertorte nach Oma Buchholz“, die für eine Springform für 26 cm ausgelegt ist. Ich habe den Teig gerecht auf eine Springform mit 20 und eine Springform mit 15 cm aufgeteilt.

Für den Teig:

  • 200 g Butter
  • 200 g Puderzucker
  • 200 g Bitterschokolade
  • 8 Eier getrennt
  • 200 g Mehl
  • 25 g Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  1. Bitterschokolade über dem Wasserbad schmelzen.
  2. Die weiche Butter mit dem Puderzucker fluffig rühren.
  3. Die Eier trennen.
  4. Die Eigelbe einzeln unter die Butter-Zucker-Masse rühren.
  5. Die abgekühlte Schokolade unter die Butter-Zucker-Ei-Masse heben.
  6. Eiweiß mit der Prise Salz in einer separaten Schüssel zu halbsteifem Schnee schlagen.
  7. Mehl, Backpulver und Kakaopulver mischen und abwechselnd mit dem Eischnee unter den Teig ziehen.
  8. Die Backformen fetten und die Böden mit Backpapier auslegen, Teig darin verteilen und bei 160 Grad ca. 50 Minuten backen.

Überall steht, dass man die Torte erst am nächsten Tag füllen soll, dafür hatte ich leider keine Zeit. Ich hab sie ein paar Stunden auskühlen lassen und dann weiter gemacht.

Für die Füllung:

  • 400 g Bitterkuvertüre (reicht dann auch für das Einstreichen der Torte außen)
  • 200 g Sahne
  • 250 g Pfirsichmarmelade
  • 6 El Grand Marnier
  1. Die Sahne kurz aufkochen lassen, dann klein gehackte Schokolade in den Topf geben, schmelzen lassen, gründlich umrühren, abkühlen lassen.
  2. Die beiden Törtchen horizontal in je 3 Böden teilen.
  3. Den unteren Boden des größeren Törtchens mit 1 EL Grand Marnier beträufeln, dann eine dünne Schicht Schokolade aufstreichen, dann 2 EL Pfirsichmarmelade darauf verteilen.
  4. Den zweiten Boden aufsetzen und wiederholen.
  5. Den dritten Boden aufsetzen und mit etwas Grand Marnier beträufeln.
  6. Das kleinere Törtchen genauso zusammensetzen.
  7. Die beiden Törtchen außen mit Schokolade einstreichen und zwar möglichst ebenmäßig, damit nachher der Fondant schön gleichmäßig aufliegt. Trocken lassen.

_1020689

Für die Fondantschicht.

  • 2 weiße Fondantdecken
  • 1 Päckchen blauer Fondant
  • 3 Lolly-Stiele
  1. Aus dem blauen Fondant 3 dicke Sterne ausstechen, je einen Lolly-Stiel hineinstecken und trocknen lassen.
  2. Die beiden Törtchen jeweils mit einer Fondant-Decke überziehen.
  3. Das kleinere Törtchen auf das größere Törtchen setzen.
  4. Aus den Fondant-Resten weitere Sterne und Verzierungen ausstechen und die Fehler im Fondant-Überzug möglichst geschickt vertuschen 🙂

IMG_5217 IMG_5216 IMG_5215

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s