Zwetschgenkuchen mit gebrannten Mandeln

Ohje, jetzt ist die Wiesn auch fast schon wieder vorbei. Das heißt also: Bald ist Weihnachten. Heute nochmal schnell raus auf eine Maß und ein halbes Hendl und das war’s dann. Zum Glück hab ich mir was ausgedacht, um das Wiesnfeeling noch ein bisschen länger festzuhalten: Passend zum letzten Wiesnwochenende gibt es heute nämlich einen Zwetschgenkuchen mit gebrannten Mandeln.

Zwetschgenkuchen mit gebrannten Mandeln

Für einen kleinen Kuchen von 18 cm Durchmesser

  • 40 g Quark
  • 2 EL Öl
  • 1 Ei, (Kl. M)
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g Zwetschgen
  • Ca. 50 g gebrannte Mandeln

_1020904

  1. Quark, Öl und Ei mit dem Rühraufsatz der Küchenmaschine verrühren.
  2. Dann zum Knetaufsatz wechseln und Zucker, Salz, Mehl und Backpulver unterkneten.
  3. Den Teig ausrollen und eine Tarte-Form damit auslegen.
  4. Die Zwetschgen entsteinen und halbieren. Den Boden mit dem Zwetschgen belegen.
  5. Die gebrannten Mandeln im Blitzhacker zerkleinern.
  6. Den Kuchen ca. 40 – 50 Minuten bei 175 Grad backen.
  7. Mjamm!

Zwetschgenkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s