Christstollen mit Marzipan

Ich LIEBE Rosinen. Und ich LIEBE Marzipan. Und ja ich LIEBE auch Orangeat und Zitronat, auch wenn das die meisten Menschen befremdlich finden. Kurz: Christstollen ist ein Weihnachts-Muss für mich. Letztes Jahr habe ich zum ersten Mal selbst Stollen gebacken und fand ihn um Längen besser als gekauften. (Also genaugenommen stimmt das mit „letztes Jahr habe ich zum ersten Mal…“ nicht. Es gab da früher schon ein zwei Experimente, über die ich aber nicht reden möchte…)

Auf jeden Fall ist jetzt die perfekte Zeit um Stollen zu backen, denn er schmeckt am besten, wenn er gut eingewickelt noch ein bis zwei Wochen durchziehen kann. Hardcorefans lassen ihren Stollen sogar sechs bis acht Wochen reifen, habe ich gelesen, aber das finde ich persönlich ein bisschen wild. Das erklärt auch, warum es noch kein Anschnitt-Foto gibt, ich hoffe ich denke daran eins nachzureichen, wenn ich in zwei Wochen über den Stollen herfalle.

Stollen Weihnachten Christmas Cake Christstollen

Ich habe hier wieder zu einem Rezept aus dem Ploetzblog gegriffen, habe es aber ein bisschen vereinfacht und mit Marzipan aufgepimpt. Das ganze klingt ein wenig aufwändig, ist es auch, lohnt sich aber. Schwör.

Für zwei große Stollen:

Für die Früchtemischung:

  • 400 g Sultaninen
  • 120 g Zitronat
  • 20 g Orangeat
  • 250 g Rum

Für die Buttergewürzmischung:

  • 150 g Butter
  • 180 g Butterschmalz
  • 1,5 g gemahlener Kardamom
  • 1 g gemahlene Muskatblüte (wer keine sehr genaue Waage hat: lieber einen Ticken zu wenig als zu viel)
  • 0,5 g gemahlener Piment
  • 0,5 g gemahlener Zimt
  • 0,5 g gemahlener Anis
  • 50 g Zucker
  • 50 g klarer Honig

Für das Mehlkochstück:

  • 80 g Weizenmehl 550
  • 360 g Milch
  • 8 g Salz

Stollen Weihnachten Christmas Cake Christstollen

Für die Mandeln:

  • 110 g fein gemahlene Mandeln
  • 70 g blanchierte, gehackte Mandeln
  • 70 g Milch

Für den Hefevorteig:

  • 220 g Weizenmehl 550
  • 125 g Milch
  • 33 g Frischhefe

Für den Hauptteig:

  • alle bisherigen Zutaten
  • 360 g Weizenmehl 550
  • 10 g Rum (von der Früchtemischung abgeseiht)

Für die Marzipanfüllung:

  • 250 g Marizipan
  • 30 g Puderzucker
  • 3 EL Rum (von der Früchtemischung abgeseiht)

Zum Bestreichen & Bestäuben:

  • 150 g flüssige Butter
  • 80 g feiner Zucker
  • 150 g Puderzucker

Stollen Weihnachten Christmas Cake Christstollen

Zum besseren Verständnis des Ablaufs schreibe ich hier auch dazu, was ich wann gemacht habe:

Am Vortag abends:

1. Sultaninen, Zitronat und Orangeat mit dem Rum zusammen in eine Schüssel geben und umrühren. Dann zudecken und stehen lassen, ab und zu umrühren.

2. Butter, Butterschmalz, Gewürze, Zucker und Honig verkneten und in den Kühlschrank stellen.

Am Backtag gegen 12 Uhr:

3. Für das Mehlkochstück Mehl und Milch gut verrühren und in einem kleinen Topf unter ständigem Rühren aufkochen, bis sich ein dicker Brei bildet. Zugedeckt abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen.

Gegen 14:30 Uhr:

4. Mehlkochstück und Gewürzbutter aus dem Kühschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen.

5. Für die Mandelmischung die Milch erhitzen und über die gemahlenen und gehackten Mandeln in eine Schüssel gießen. Umrühren und bei Zimmertemperatur stehen lassen.

6. Für den Hefevorteig das Mehl mit Milch und Hefe ca. 5 Minuten auf niedriger Stufe in der Küchzenmaschine verkneten lassen. Bei etwa 24 Grad gehen lassen, bis sich das Volumen verdreifacht.

Stollen Weihnachten Christmas Cake Christstollen

Gegen 15:10 Uhr:

7. Die Früchtemischung abtropfen lassen, dabei den Rum in einer Schüssel auffangen.

8. Für den Haupteig das Mehlkochstück, den Hefevorteig, die Gewürzbutter, das Mehl und 10 g vom aufgefangenen Rum in der Küchenmaschine auf niedriger Stufe kneten lassen, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.

9. Teig 20 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

10. Die Marzipanrohmasse mit Puderzucker und Rum verkneten und zu zwei Rollen formen, die später längs in die Stollen passen.

Gegen 15:45 Uhr:

11. Die Früchtemischung und die Mandeln vorsichtig unter den Teig kneten.

12. Den Teig halbieren. Jede Teighälfte zu einem großen flachen Oval formen, ca. 3-4 cm dick.

13. Auf jedes Teig-Oval mittig eine Marzipanrolle legen und eine Teighälfte über die andere klappen, so dass die typische Stollenform entsteht.

14. Die beiden Stollen 30 Minuten bei Zimmertemperatur auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ruhen lassen.

15. Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Gegen 16:20 Uhr:

16. Backblech mit den beiden Stollen in den Ofen schieben. Etwas  Wasser auf den Ofenboden gießen (Achtung: Ich übernehme keine Garantie dafür, dass das jeder Ofen aushält!). Die Ofentemperatur auf 180 Grad herunterschalten. 55 Minuten backen.

17. Butter in einem kleinen Topf schmelzen.

Gegen 17:15 Uhr:

18. Stollen aus dem Ofen holen, sofort üppig und lückenlos mit flüssiger Butter bepinseln und mit feinem Zucker bestäuben.

19. 12 Stunden offen trocken und auskühlen lassen.

Am nächsten Morgen:

20. Dick mit Puderzucker bestäben.

21. Gründlich in Papier und Alufolie einwickeln und ein bis zwei Wochen kühl lagern.

22. Mjamm!!!

Stollen Weihnachten Christmas Cake Christstollen

 

 

 

 

9 Gedanken zu “Christstollen mit Marzipan

  1. Klingt Super! Ich selbst mache mir nicht viel aus Stollen, aber ich weiß mein Vater würde es lieben! Vielleicht wäre das ein tolles Mitbringsel an Weihnachten 🙂

    Ich verstehe das mit den Kühlstellen nicht ganz – meinst du man sollte ihn VOR dem Verzehr 1-2 Wochen Kühlstellen oder kann man ihn solange etwa aufbewahren? Liebe Grüße!

    Gefällt mir

    1. Liebe Isa, Dankeschön!
      Ich meine tatsächlich, dass man den Stollen vor dem Anschneiden 1-2 Wochen kühl stellen soll, am besten in einen unbeheizten Raum. Weil man ihn ja vorher mit flüssiger Butter tränkt und dann sehr gut einwickelt, trocknet der Stollen dabei nicht aus, sondern zieht schön durch und verändert seine Konstistenz. Wenn man diesen Schritt auslässt, hat man keinenen richtigen Stollen, sondern eigentlich nur normalen Hefekuchen. 🙂 Nach dem Anschneiden wird er meiner Erfahrung nach aber nach wenigen Tagen trocken, deshalb lieber schnell aufessen.
      Liebe Grüße zurück!
      Heidi

      Gefällt mir

      1. Ah super, jetzt ist es klarer, danke!! Dann müsste der Stollen ja nämlich schon bald gemacht werden, wenn er bis Weihnachten fertig sein soll 🙂 Unbeheizter Raum ist bei mir nicht so einfach leider, da ich nur ein 1-Zimmer-Apartment habe, aber ich finde sicher eine Lösung!
        Vielen Dank!!!
        Liebe Grüße, Isa

        Gefällt mir

      2. Hallo liebe Heidi!
        Ich habe dein Rezept vor kurzem nachgebacken! Die Anleitung ist wirklich super! Hat alles sehr gut geklappt und ich bin gespannt, wie er am Freitag bei meiner Familie ankommt! Wenn du einverstanden bist, würde ich gerne einen eigenen Blogbeitrag schreiben und auf dein Rezept verweisen (sobald ich herausgefunden habe, wie das funktioniert ;-))
        Ich wünsche dir schonmal frohe Weihnachten und schöne Feiertage im Kreise deiner Liebsten!
        Liebe Grüße!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s