Sandkuchen

Für so einen schlichten Rührkuchen lass ich ja jede Torte stehen. Frisch gebacken und vielleicht sogar in ein bisschen Kaffee eingetunkt wirklich unheimlich lecker.

Dieses Prachtexemplar habe ich aber gar nicht für die Kaffeetafel gebacken. Was ich stattdessen damit vor habe, wird dann im nächsten Post stehen.

rührteig rührkuchen sandkuchen gesundheitskuchen einfach rezept blog kuchen selbermachen

Für eine Kastenform

  • 250 g weiche Butter
  • 230 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 350 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 EL Milch (oder Rum)

rührteig rührkuchen sandkuchen gesundheitskuchen einfach rezept blog kuchen selbermachen

  1. Weiche Butter fluffig rühren. Dabei den Zucker nach und nach dazurieseln lassen, bis eine helle homogene Masse entsteht.
  2. Eine Prise Salz dazugeben.
  3. Die Eier eins nach dem anderen gründlich unterrühren. Dann Rührgerät abschalten.
  4. In einer weiteren Schüssel das Mehl mit dem Backpulver vermischen und dann über den Teig sieben.
  5. Die Milch (oder den Rum) dazu geben.
  6. Kurz weiterrühren, bis sich das Mehl und die Flüssigkeit gerade mit dem Teig verbunden haben, nicht zu lange rühren.
  7. Den Teig in eine Kastenform geben und bei 175 Grad etwa eine Stunde backen.
  8. Mjamm!!!

rührteig rührkuchen sandkuchen gesundheitskuchen einfach rezept blog kuchen selbermachen

5 Gedanken zu “Sandkuchen

  1. Sandkuchen ist wirklich etwas Feines – solche einfachen Kuchen esse ich ebenfalls viel lieber als so manch kunstvoll verzierte, mehrstöckige Torte (die meist ohnehin schon wegen ihres hohen Sahnegehaltes bei mir aus dem Rennen ist).

    Ich bin gespannt, was du mit diesem Kuchen vorhast – außer ihn aufzuessen. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s