Sauerteig-Brot mit Pinienkernen

Wenn die Freunde den Kuchen stehen lassen und stattdessen über das Brot herfallen,  was sagt das über das Brot? Den Kuchen? Die Freunde?

Im Zweifel nur, dass das Brot einiges kann. Mit Nutella genauso wie mit Leberwurst, haben wir übrigens rausgefunden, während der Kuchen etwas verdattert daneben stand.

Dieses feine Kerlchen ist eines meiner Lieblingsbrote vom Plötzblog, mit Gewürzen und Pinienkernen extra. In der Theorie klappt das natürlich auch ohne Hefe, aber mit ist einfach sicherer.

Sauerteigbrot mit Pinienkernen

Sauerteig

  • 100 g Roggenvollkornmehl
  • 50 g Roggenmehl 1370
  • 150 g Wasser
  • 15 g Anstellgut

Hauptteig

  • Sauerteig
  • 200 g Roggenmehl 1370
  • 150 g Weizenmehl 1050
  • 200 g Wasser
  • 9 g Salz
  • 5 Hefe
  • 1 g Brotgewürz (Koriander, Kümmel, Fenchel, Anis) grob geschrotet
  • 70 g Pinienkerne

Sauerteigbrot mit Pinienkernen

  1. Am Vortag alles Zutaten für den Sauerteig mischen und zugedeckt etwa 20 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen.
  2. Am nächsten Tag die Pinienkerne in einer Pfanne hellbraun rösten und abkühlen lassen.
  3. Das Brotgewürz mit dem Salz im Mörser fein mahlen
  4. Dann Sauerteig, Roggen- und das Weizenmehl, Wasser, Salz-Gewürzmischung und Hefe 5 Minuten auf niedrigster und 2 Minuten auf zweiter Stufen kneten, ganz zum Schluss die Pinienkerne kurz unterkneten.
  5. Zugedeckt 90 Minuten reifen lassen, nach der Hälfte der Zeit einmal durchkneten.
  6. Dann den Teig zu einem runden Laib formen und im ausgemehlten Gärkörbchen mit Schluss nach unten noch einmal 45 Minuten gehen lassen.
  7. Mit Schluss nach oben bei 250 Grad mit viel Dampf 10 Minuten backen, dann den Dampf ablassen und die Ofentemperatur auf 220 Grad reduzieren. Weitere 40 Minuten backen.
  8. Mjammm.

3 Gedanken zu “Sauerteig-Brot mit Pinienkernen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s