Rotwein-Schokoladen-Torte

Bei dieser leckeren Rotwein-Schokoladen-Torte ist es wichtig, den Schokoladen-Überzug so glatt wie möglich zu kriegen. Das geht aber ganz einfach: Erst die Torte mit einer sehr dünnen Schicht Schokoladen-Ganache rundherum einstreichen und im Kühlschrank festwerden lassen. Dann mit einer dickeren Schicht Schokolade überziehen und sie möglichst gleichmäßig auf dem Rotweinkuchen verteilen. Dann kommt der Trick: Ein langes Messer in heißes Wasser tauchen, bis die Klinge warm wird, abtrocknen und behutsam über die Ganache führen. So wird die Schicht ganz glatt und die Schokoladensauce kann schön gleichmäßig darüber tropfen.

Fluffige Rotwein-Schokoladen-Torte mit Schokoladenganache und Schokoladen-Dripping-Sauce

Für ein Törtchen von 15 cm Durchmesser:

Für den Rotwein-Schokoladen-Kuchen:

  • 170 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 35 g Kakao-Pulver
  • 3/4 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 180 ml kräftiger Rotwein
  • 60 ml Espresso

Für die Ganache:

  • 400 g Vollmilch-Schokolade
  • 200 g Sahne
  • 2 EL säuerliches Gelee, z.B. Hibiskus oder Johannisbeer

Für das Schokoladendripping:

  • 50 g Dunkle Schokolade
  • 2 EL Sahne
  • 1 EL heller Zuckerrübensirup
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Rum

Fluffige Rotwein-Schokoladen-Torte mit Schokoladenganache und Schokoladen-Dripping-Sauce
1. Ofen auf 175 Grad vorheizen und drei runde Formen mit 15 cm Durchmesser vorbereiten. (Wer nur eine Form hat, backt den Teig natürlich genauso gut nacheinander.)

2. Die weiche Butter hell aufschlagen, dabei nach und nach den Zucker zugeben.

3. Die Eier einzeln zugeben und jeweils ca. 30 Sekunden unterschlagen.

4. Mehl, Kakao, Prise Salz, Natron und Backpulver in einer zweiten Schüssel mischen und abwechselnd mit Rotwein und Espresso über den Teig sieben. Gefühlvoll aber gründlich unterheben.

5. Den Teig auf die drei Backformen aufteilen, glatt streichen und bei 175 Grad etwa 25 Minuten backen. Etwas auskühlen lassen und aus der Form holen. Vollständig erkalten lassen.

6. In der Zwischenzeit für die Ganache 400 g Schokolade in eine Schüssel geben. 200 ml Sahne in einem kleinen Topf knapp zum Kochen bringen und über die Schokolade gießen. Solange rühren, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat. In einem kühlen Raum erkalten lassen, bis die Ganache Nutella-Konsistenz hat, das kann schon mal so sechs bis sieben Stunden dauern.

7. Sobald die Ganache die richtige Konsistenz hat, kann die Torte zusammengesetzt werden. Dazu knapp die Hälfte der Ganache in eine Rührschüssel geben und aufschlagen, bis sie hell und fluffig wird. Davon 2 EL für die Schokotupfer oben auf der Torte beiseite nehmen.

8. Den ersten Tortenboden auf eine Unterlage setzen, am besten eignet sich ein Drehteller. Dann die Hälfte der aufgeschlagenen Ganach auf dem Tortenboden verteilen. Auf der Schokolade einen EL Hibiskus-Gelee verstreichen. Dann den zweiten Boden darauf setzen und mit der zweiten Hälfte der aufgeschlagenen Ganache bedecken. Erneut einen EL Gelee auf der Schokolade verstreichen und mit dem dritten Tortenboden zudecken.

9. Nun die Torte außen und an der Oberseite mit einer dünnen Schicht Schokolade einstreichen, um alle Krümel einzufangen. Die Torte in den Kühlschrank stellen und 30 Minuten fest werden lassen. Dann die Torte mit der restlichen Ganache runderherum möglichst gleichmäßig einstreichen. Einen hohen Becher mit heißem Wasser bereitstellen. Ein langes Messer oder eine Palette einige Sekunden hineintauchen, bis die Klinge heiß wird, abtrocknen und vorsichtig damit an der Ganache entlangstreichen. So schmilzt die Schokolade etwas an und lässt sich ganz glatt verteilen. So lange wiederholen, bis du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

10. Für das Schokoladen-Dripping 50 g dunkle Schokolade kleinhacken und zusammen mit Zuckerrübensirup und Sahne in einen kleinen Topf geben. Bei kleiner Hitze so lange rühren, bis eine homogene Schokoladensauce entstanden ist. Mit einer Prise Salz und einem TL Rum abschmecken. Die Sauce auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und dann mit einem Löffel so auf dem Törtchen verteilen, dass sie seitlich heruntertropft.

11. Die restlichen 2 EL der aufgeschlagenen Ganache in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und Tupfer auf die Torte spritzen.

12. Mjamm!!!

Fluffige Rotwein-Schokoladen-Torte mit Schokoladenganache und Schokoladen-Dripping-Sauce

7 Gedanken zu “Rotwein-Schokoladen-Torte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s